Über mich

Falko Bayer

Mein Name ist Falko Bayer. Der künstlerische Umgang mit Holz ist mein Hobby und hier möchte ich Ihnen gern meine Werke präsentieren. Bei einem Spaziergang im Wald oder am Meer finde ich oft Holz, das eine Geschichte erzählt und durch seine Form eine Idee zur Skulptur gibt.

Seit vielen Jahren bearbeite ich nun Holzskulpturen, aber mit der Zeit sind auch andere Werke hinzugekommen. Hin und wieder treffen Sie mich auf Heimkunstmärkten im Kreis Rendsburg-Eckernförde an, wo Sie meine Holzschalen kaufen können. Diese Schalen sind eine Verschönerung für jeden Wohnzimmertisch.

Aus antiken Bettrahmen erstelle ich so genannte Bettbänke, die einem alten Möbelstück einen neuen Nutzen geben. Falls Sie vielleicht eine Auftragsarbeit für mich haben, schreiben Sie mir gern.

Vom Fund zur Skulptur

Ich halte immer nach außergewöhnlichen Stücken Ausschau, denn oft weiß man schon direkt beim Fund, was aus einem Stück Holz werden kann. Das könnte eine knorrige Baumwurzel sein oder wie im folgenden Beispiel ein Jahrhunderte altes Stück Eichenholz aus dem Moor:

Das rohe Fundstück
Das rohe Fundstück
Eine Form entsteht ...
Eine Form entsteht ...
... und wird verfeinert.
... und wird verfeinert.
Die fertige Skulptur
Die fertige Skulptur
Noch ein Fundstück
Noch ein Fundstück
Form entsteht ...
Form entsteht ...
Details und Ausbesserungen
Details und Ausbesserungen
Bemalung und Endresultat
Bemalung und Endresultat

Zu verkaufen

Einige der hier gezeigten Kunstwerke stehen auch zum Verkauf. Es sind vor allem Holzschalen, aber auch so genannte „Nistkannen“ für den Garten oder Dekohäuser aus Strandgut, die ich auch auf Kunsthandwerkermärkten anbiete. Die Preise können Sie auf der jeweiligen Seite anfragen.

Photogrammetrie einer Holzschale

3D-Modelle und digitale Photogrammetrie

Viele der Kunstwerke auf dieser Website können Sie dreidimensional betrachten. Diese 3D-Modelle werden in einem aufwändigen Verfahren, genannt Photogrammetrie, erstellt. Dazu wird ein Kunstwerk in hunderten Fotos aus allen Richtungen aufgenommen. Anschließend errechnet eine spezielle Software daraus ein 3D-Modell, welches dann noch manuell nachgebessert wird. Am Ende wird es auf dieser Website zur Betrachtung eingebettet.

Dieses Verfahren hat heute verschiedene Einsatzgebiete. Zum Beispiel wird es in der Achäologie und Architektur zur Dokumentation und Vermessung genutzt.

Im Bild sehen Sie verschiedene Stufen der Photogrammetrie während der Erstellung. Schauen Sie sich gern das 3D-Modell für diese Holzschale an.